Startseite
Sachsen in Mitteldeutschland
Fotolinks
Insel Rügen
Vier Jahreszeiten
Filme
Kunstprojekte
Brot und Brötchen






450 g Roggenmehl Typ 1150

400 g Weizenmehl Typ 1050

1 Päckchen Trockensauerteig 100 g

1-2 Päckchen Trockenhefe 10-15 g

2 Teelöffel Salz

1 Teelöffel Honig

3 Esslöffel Olivenöl

650 ml lauwarmes Wasser


Zubereitung:

Alles in eine Schüssel geben und mit dem Knetmixer ca. 5 min durchkneten.

Den Teig in der Schüssel mit einer Teigkarte zu einer Kugel formen.

Die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und den Teig 2 Std. ruhen lassen.

Den Teig ca. 1 min durchkneten und dann auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Aus dem Teig ein Brot formen. Den Teig von aussen mit Mehl bestäuben.

Mit einem feuchten Handtuch abdecken und 30 min ruhen lassen.

Backofen auf 250 Grad vorheizen. Keine Umluft!

Das Brot auf dem Backblech in der untersten Schiene 15 min  bei 250 Grad anbacken.

Dann auf 190 Grad runterdrehen und auf der untersten Schiene 55 min ausbacken.

Das Brot ist fertig und wird Ihrer Wohnung einen wunderbaren Geruch geben.

Vor dem Geniessen sollte es 30 min auskühlen.

P.S.:  Es können auch Nüsse (ca. 400gr.) und andere Gewürze zugegeben werden.

Guten Appetit!







500 g Weizenmehl Typ 550

1-2 Päckchen Trockenhefe 10-15 g

1 Teelöffel Salz

1 halbe Tasse warme Milch (3,8 % Fett)

270 ml lauwarmes Wasser


Zubereitung:

Alles in eine Schüssel geben und mit dem Knetmixer ca. 3 min durchkneten.

Den Teig in der Schüssel mit einer Teigkarte zu einer Kugel formen.

Die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und den Teig 20 min ruhen lassen.

Backblech aus dem Ofen nehmen und mit Backpapier bedecken.

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Keine Umluft!

Den Teig in 10 gleichgrosse Teile teilen und mit der Hand Brötchen formen.

Die Brötchen aufs Backblech legen und die länglichen Brötchen mit dem Messer einschneiden.

Runde Brötchen kann man mit dem Apfelschneider einschneiden (schönes Muster).

Brötchen nun mit Wasser bestreichen und in der untersten Schiene in den Ofen schieben.

Die Brötchen müssen bei 220 Grad 30 min backen.

Sie sind nun fertig und duften wunderbar.

Vor dem Geniessen sollten die Brötchen 20 min auskühlen.

P.S.: Man kann auch Mohn oder andere Gewürze zugeben.

Guten Appetit!







1000 g Dinkelmehl Typ 1050

1-2 Päckchen Trockenhefe 10-15 g

2 Teelöffel Salz

2 Teelöffel Honig

3 Esslöffel Olivenöl

500 g Rosinen

700 ml lauwarmes Wasser


Zubereitung:

Alles in eine Schüssel geben und mit dem Knetmixer ca. 3 min durchkneten.

Den Teig in eine Backkastenform, die mit Backpapier ausgelegt ist, geben. Die Form sollte groß genug sein, um ein 1000 g Brot zu backen.

Die Form mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und den Teig 30 min ruhen lassen.

Backblech aus dem Ofen nehmen und mit Backpapier bedecken.

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Keine Umluft!

Den Teig in der Backkastenform mit einem Messer längs einschneiden.

Die Backkastenform auf das Backblech stellen und in der untersten Schiene in den Ofen schieben.

Das Dinkel-Cordt muss bei 220 Grad 30 min backen.

Es ist nun fertig und duftet wie immer wunderbar.

Vor dem Geniessen sollte es 30 min auskühlen.

P.S.: Man kann auch andere Früchte zugeben.

Guten Appetit!